In 7 Schritten dein Hobby zu Geld machen! - Coach für Selbstständigkeit im Nebenberuf Skip to content
wie du in 7 schritten mit deinem hobby geld verdeinst, Geldverdienen online, christian-bachmann.com

In 7 Schritten dein Hobby zu Geld machen!

Starte dein Selbstständigkeit im Nebenerwerb. Aber wie? 

Eine Frage die du dir sicher gerade stellst. Mit diesem Blog möchte ich dir zeigen, wie du in die Selbstständigkeit gelangst, ohne ein enormes Risiko einzugehen. Ich verrate dir, was du tun musst, damit du mit deinem Hobby in 7 Schritten Geld verdienen kannst. 

Bereit? 

Let’s go! 

Wenn du heute im Internet unterwegs bist, wirst du an Informationen nahezu bombardiert. Es gibt keinen Filter der für dich relevante Inhalte raussucht. Zu jedem Begriff den du in Google eingibst gibt es tausende Seiten. Und das ist das erste Gute daran! 

Step #1:

Google dein Hobby, dass du zu Geld machen willst. Wenn du auch nur eine einzige Seite findest, die das für Geld anbietet, was du bereitstellst, dann bist du ready um Geld zu verdienen. Suche auch hier gleich nach Menschen die dein Hobby bereits anbieten. Lass dich davon nicht verunsichern, sonder sehe dies als Geschenk! Vielleicht gibt es die Möglichkeit, dass du bei jemanden den du gefunden hast lernen kannst. 

Warum lernen – ich kann mein Hobby doch schon!?

Ja, natürlich kannst du das! Aber du willst es ja zu Geld machen! Und wenn das jemand bereits vor dir geschafft hat, dann nimm diese Person als radikale Abkürzung zu deinem Erfolg. Ja das kann sein, dass dich das ein bisschen Geld kostet. 

Step #2: 

Analysiere deine Recherche. Dazu bringst speicherst du dir die gefundenen Seiten als Lesezeichen ab. Denn nichts ist ärgerlicher, als später danach erneut zu suchen. Außerdem kostet das nur ein paar Sekunden deiner Zeit! Dann fertige Screenshots von den Seiten oder Inhalten die du ansprechend, informativ oder und inspirierend findest. Hinterlege dir diese Bilder am Besten in einer Seite oder eine Abschnitt von OneNote oder Evernote. (Du hast Evernote noch nicht? Dann lade es dir hier herunter!) Wiederhole diese Schritte jedesmal wenn du etwas findest das nützlich für dich ist. Mach zum Beispiel eine Reihe an Screenshots wenn dir Landingpages gefallen. Nimm Screenshots und Lesezeichen als deine persönliche Waffe um Internet-Inhalte für dich zu filtern! 

Step #3

Hast du alle Schritte gemacht ist es jetzt an der Zeit ein Netzwerk zu bauen. Wie geht das? Ganz einfach! Suche in Facebook nach Gruppen die dein Hobby oder dein Vorhaben wiederspiegeln. Tritt ihnen bei und kommentiere einfach mal die ersten paar Beiträge. Sei interessiert an dem was andere schreiben und sehen sie wie deine eigenen Kunden die du jetzt berätst. 

Wiederhole diesen Schritt in Instagram und Linked-In! Suche hier wirklich nach Gruppen und Menschen die vermutlich deine zukünftige Kundschaft haben. 

Step #4

Sage NEIN! 

HÄ? Wieso nein sagen? Ganz einfach. Wenn du einmal auf dem Weg bist, dich selbstständig zu machen, wirst du schnell viele, sehr viele Angebote bekommen auch dies oder jenes zu machen. Wenn du an dem Punkt bist, dann wirst du verstehen was ich meine! 

Auch du selbst wirst krass viele gute Ideen haben! SCHREIB SIE AUF und lege sie dann zur Seite! Das ist vermutlich der wichtigste Tipp den ich dir geben kann. Schreib alles auf was dir an Gedanken kommen. 

Step #5

Kreiere deinen Internetauftritt. 

Erst jetzt gehst du in die Account- und Webseiten Gestaltung. Tu dir selbst einen Gefallen und halte dich damit nicht allzugange auf. Investiere hier auf Fiverr.com in deine Webseite. Klar dazu brauchst du einen Host. Ich kann dir hier den von IONOS empfehlen. Ich bin dort selbst. Und wenn du *hier auf den Link klickst kommst du direkt zum Angebot

Wenn du deinen Host hast, dann lass den Rest über jemanden machen der sich damit auskennt. Wenn du es dennoch selbst lernen willst, dann kann ich dir hier die Mitgliedschaft von Malte Heimhold oder  seinen Kurs – Der WordPress Basiskurs von Malte Helmhold* empfehlen. 

Orientiere dich hier an Seiten dir dir gefallen. Merke dir aber folgenden Satz: Design verkauft nicht! 

Du musst gefunden werden. Denn das schönste Design bringt dir nichts, wenn du nicht gefunden wirst und keine Sales machst! Glaub mir ich spreche da aus Erfahrung! Stundenlange Arbeit und am Ende hat das leichte geholfen. 

Step#6

Erstelle etwas, dass du deinen Kunden kostenlos hergeben kannst. Was wäre das? 

Wow, da gibt es soooooo viele Möglichkeiten. Die einfachste und am meisten gefertigte Sache ist ein Dokument über die X (eine beliebige Zahl) die dir in (ein beliebiger Zeitraum) das (dein Versprechen) bringen. Beispiel: Die 7 Effektiven Wege um 10 Kilogram in 10 Tagen abzunehmen! 

Ja, ich kann solche Marketingdinger auch nicht leiden, aber scheinbar funktioniert es. 

Aber du kannst es auch etwas individueller gestalten. Persönlicher eben. Das geht am Besten mit einem Hörkurs. Dazu brauchst du ein Mikrofon (Kann das Smartphone Mikrofon sein) und deine Idee. 

Deine Idee teilst du in 5-10 Überschriften auf. Zu jeder Überschrift bringst du 2-3 Punkte, was du eben dazu zusagen hast und am besten eine persönliche Story dazu. Danach hast du ein Hörkurs der ca. 30-90 Minuten geht und einen kostenlosen (WAS) Mehrwert bietet. 

Das Free-Gift hat eigentlich nur die Aufgabe an Daten zu kommen. Daten wie die Mailadresse oder sonstige Daten, die Menschen eben bereit sind dafür preis zu geben. Mit diesen Daten kannst du dann dein OnlineMarketing weiter ausbauen. 

Das geht in Form von Newslettern oder direkten Angeboten. 

Mir ist hier aber wichtig zu sagen. Ja auch wenn es funktioniert, was die ganzen Gurus sagen. Bleib bitte dabei du (also in deinem Zukünftigen ich 😌) und biete wirklich was mit Mehrwert. Etwas das deinen zukünftigen Kunden wirklich was bringt! 

Weitere Ideen für das Free-Gift?

Online: Hörbuch, Online-E-Book (Besser ist: eine downloadbare Version deines Buches), PDF mit den X Besten Tipps 😜, Videokurs (als Einführung in dein Thema), Zugang zu deiner Exklusiven Facebookgruppe, Zugang zu Telegramm-Gruppe, Zugang zu Memberreichen etc. 

Offline: Flyer (kann ich nicht empfehlen), Buch (Absolutes MUSS. Stell dir mal vor wie du wahrgenommen wirst), Giveaways in Form von (das was dein Hobby eben ist), Hochwertig und aufpolierte Flyer die einen Mehrwert bieten und nicht nur die Infos deiner Webseite Wiederspiegeln. 

 

Step #7

Einer der schwierigsten Schritte ist die Kaltakquise! Vermutlich solltest du hier in deinem Freundes- und Bekanntenkreis beginnen. 

Was mein Coach Ben Ouattara mir beigebracht hatte war: Sei die Person die du sein musst! 

Was das bedeutet? Wenn du ein Hundetrainer in deiner Freizeit sein willst, dann sei immer und überall ein Hundetrainer und HILF anderen Personen. Das wird am Anfang eventuell erstmal mit kleinen Kostenlosen Tipps sein. Aber irgendwann werden dich die Menschen um dich rum als die Person ansehen die du sein musst für dein Business. Kurz gesagt, Lebe das was du tun willst – JETZT SCHON! 

Schreib Menschen in Gruppen an und Frage nach ob du ihnen helfen kannst. Mach das auf deine Art und lerne immer dazu. Auch wenn dir keiner Antwortet, lass dich davon nicht beirren. Kreiere deine Zukunft indem du jedem deine Hilfe anbietest. Auch wenn Menschen in deinem Umfeld dich so erstmal nicht kennen. Bleib stark und dir treu! Und mach immer weiter. Distanziere dich von denjenigen die dich aufhalten und rücke näher an die Menschen, die dir gut tun und dich Supporten in deinem Vorhaben! 

Mach weiter mit Kaltakquise. Und dann biete dein Produkt oder deine Dienstleistung an. 

Wie? 

So –> 

Der Interessent möchte mehr wissen. Du gibst ihm Infos über all dein Wissen. Ja Wirklich! halte nichts zurück. Erzähle im alles was du weißt, denn damit bietest du ihm das WAS! Das WAS (und achte mal darauf in YouTube oder allen anderen Kanälen wo du Wissen beziehen kannst) Ist IMMER for FREE! 

Aber das WIE ist das was du verkaufst. 

Als konkretes Beispiel: Du bist Hundetrainer

Kunde: Mein Hund bellt die ganze Zeit! 

Du: Hey das haben viele, das Problem. Die Lösung ist das er das (und jetzt dein WAS-WISSEN)

Kunde: Bor krass, das hab ich so nie gesehen. 

Du: Ja das sagen viele. Ich hab dafür extra nen Kurs gemacht (das könnte dein Fee-Gift sein) wo ich auf genau das auch eingehe. Weil viele haben nicht du das Problem sondern auch das Problem (Hiermit erzeugst du einen Bedarf beim Kunden. Er erkennt das es noch mehr Probleme haben kann) 

Kunde: Cool, kostet das was? 

Du: Nein, das ist Gratis. Willst du es haben? 

Kunde: Ja klar! (Online: Nimm seine Email-Adresse) / (Offline: Nimm seine Email-Adresse) 😜

Du: Ich Schick dir einfach den Link zu und halte dich auf dem Laufenden. OK? 

Kunde: Ja klar! voll lieb von dir. 

Ab jetzt ist es an dir weiter zu machen und im Verkauf besser zu werden. 

So und wenn du jetzt noch Hilfe benötigst um deine Selbstständigkeit im Nebenerwerb zu starten, dann schreib mir JETZT eine Nachricht an christian@sidejobcoach.de und vereinbare einen kostenlosen 60 minütigen Call, in dem wir über deinen individuellen Weg sprechen!

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on email
Share on telegram
Share on whatsapp