kontist konto test für selbstständige christian bachmann coaching

Kontist

Das perfekte Konto von Kontist für Selbstständige und Einzelunternehmer

In diesem Blogartikel möchte ich dir nahe legen, wie wichtig es ist ein anständiges Geschäftskonto zu haben und von Anfang an deine Buchhaltung sauber zu führen. Wie du das machst, und warum ich dir Kontist als Konto empfehle erfährst du hier in diesem Blog. 

Wie wichtig ist es, dass du als Selbstständiger ein anständiges Konto hast. 

Ich selbst, hatte Jahrelang kein richtiges Geschäftskonto, und wusste nie so richtig wie ich das mit dem Thema Steuer hinbekommen sollte. 

Das Thema der Steuer ist für viele Selbstständige ohnehin ein leidiges. Und viele, so habe ich gehört, scheuen sich sogar nur deswegen in die Selbstständigkeit zu gehen. 

Dabei ist das Thema der Steuer garnicht schwierig. Ein paar Kniffe und du wirst immer Klarheit haben. Wie wäre es wenn ich diese Tipps mit dir teile? 

Ein wichtiger Disclaimer hier an dieser Stelle! Ich bin kein Steuerberater oder Rechtsanwalt. Wenn du 100% iger Sicherheit für deine Steuer haben möchtest, dann kommst du um einen Experten, wie einen Steuerberater nicht herum. Nimm diese Tipps lediglich als Inspiration und gehe sie dann mit deinem Steuerberater durch. 

Nachdem das gesagt ist, legen wir los…. 

 

Kennst du das? Du sammelst deine Belege über das Jahr und dann gibt es einen „Stichtag“ an dem du dann deine Buchhaltung komplett machst. Meistens ist das dann eine „Stichwoche“ die viel Zeit und Nerven kostet. 

Zumindest ging das mir sehr oft so… 

Aber das musste so nicht sein. Ich wusste nur nicht wie es richtig geht. Dabei ist es ziemlich simpel. Als Selbstständiger musst du kein Steuerexperte sein. Du musst lediglich verstehen wie die Buchhaltung funktioniert. 

Dabei gibt es ein paar dinge zu beachten. 

Aus diesem Grund möchte ich hier mit dir mein Schema teilen, dass mir geholfen hat, effektiver und kostengünstiger das Steuerprocedere zu bewältigen. 

Eigentlich wars das schon…. 

Naja gut. Es gehört schon noch etwas dazu. 

Zunächst mal empfehle ich dir nicht jedes Online-Tool das dir Buchhaltung anbietet zu nehmen. Ich war bei bisher bei 3 unterschiedlichen Buchhaltungstools und habe einige Unterstützungstools genutzt, die du, wenn du es so machst wie ich nicht benötigst. Das spart dir jede Menge Geld – das ich mir jetzt endlich auch spare. 

Wichtig! 

Ich empfehle dir von Anfang an, mit EINEM Konto zu arbeiten und mit einem Tool – Maximal aber dafür von Anfang an. Das erspart dir sehr viel lästiges tun. 

Wie du deine Steuer aufbereitest

Die Steuer zu machen, als Selbstständiger ist aus meiner Sicht absolut nicht zu empfehlen.

Hole dir einen exzellenten Steuerberater, der dir hilft die Deklarationsarbeit zu machen. Ja ein Steuerberater kostet Geld, jedoch ist er oder sie immer sein Geld auch wert. 

Aber! Es ist wichtig zu verstehen, dass der Steuerberater nicht für dich die ganze Arbeit macht. 

Ein Steuerberater hält dir, sehr einfach ausgedrückt, das Finanzamt vom Leib. Er kennt deine Zahlen und erstellt für dich neben der Deklaration weitere Dinge. 

Du solltest deinem Steuerberater am besten sehr gut zuarbeiten. Warum? Das spart Zeit und somit Geld. Außerdem hast du dann immer deine Kosten und Ausgaben im Blick. 

 

Mein System für deine Buchhaltung

Wichtig ist zu verstehen, dass du nicht einmal im Jahr alles auf einmal machst. Das wird dich sehr viel Zeit und noch viel mehr Geld kosten. Mach deine Steuer daher lieber Monatlich und arbeite jede Woche an deinen Unterlagen. 

Nimm dir zum Beispiel pro Woche 1-2 Stunden Zeit um deine Belege abzuheften und zu sortieren. Dann drucke am Monatsende deinen Kontoauszug aus und hefte die Belege dazu. Einen sehr detailierte Anleitung zu diesem Thema erfährst du hier. 

 

Dein Geschäftskonto einrichten

Wenn du dein Geschäftskonto einrichtest, dann kann ich dir das Onlinekonto der Kontist-Bank empfehlen. 

Nachteile: 

Es hat noch nicht die Funktion für mehrer Konten, wie bei der N26 Bank und deren Spaces, aber das wird noch kommen. 

Vorteile: 

Einfach einzurichten und sofort verfügbar. 

Das Konto ist auf Einzelunternehmer spezialisiert.

Du hast deine Steuereinnahmen und Steuerausgaben gleich im Blick in der App. Das ist wirklich absolut großartig. 

Leicht und intuitiv zu bedienen. 

Meine klare Empfehlung ist, das Kontist Konto zu eröffnen und damit in deine Selbstständigkeit zu starten. Wie ich bereits oben erwähnt habe. Konzentriere dich auf ein Konto und mach mit diesem einfach weiter. 

 

Viele Grüße 

Christian 

 

 

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on email
Share on telegram
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar