www.christian-bachmann.com, blogbeitrag, was ist die aufgabe eines coaches, was ist die aufgabe eines mentors, was ist die aufgabe eines beraters, was ist die aufgabe eines trainers

Was bedeutet Coaching?

Damit du endlich weißt, was die Aufgabe eines Coaches ist habe ich dir hier einmal aufgelistet, was die einzelnen Begriffe wie Coach, Berater, Trainer und/oder Mentor eigentlich bedeuten. 
____________________________________________

Was ist die Aufgabe eines Trainers: 

Ein Trainer zeigt dir Techniken, wie du etwas an dir oder für dich bewerkstelligen, lösen oder aneignen kannst. Er hilft dir dabei, je nach Trainererfahrung, diese Techniken zu verbessern oder für dich zu optimieren. Ein Trainer hat grundsätzlich das Ziel dein Potential für diese eine spezifisches Sache voll auszubauen.  Als Trainer ist es deine Aufgabe, zu schauen wie sauber eine Technik ausgeführt wird und diese dann gegebenenfalls optimieren. Ein Trainer kann dir aber auch mehrere Dinge auf einmal beibringen, jedoch tut er dies in einem aufbauenden System. Ein Trainer ist oft lizensiert und somit auf eine bestimmte Sache spezialisiert. Er ist ein Kenner des Fachs und versteht alles in diesem speziellen Bereich zu analysieren und für seinen Trainee das beste rauszuholen. Du kannst dir zwar einen Trainer heraussuchen, jedoch wird dir oft ein Trainer auch vorgesetzt. Wenn du zum Beispiel in einem Sportverein bist, ist dort meist ein Trainer enthalten. Das gleiche gilt für Unternehmen die Trainer für Verkauf oder ähnliches heraussuchen um die Mitarbeiter darin schulen zu lassen. 

Was die Aufgabe eines Beraters / Consultant

Der Berater hat die Aufgabe, wie im Name schon enthalten, dich zu beraten. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass er dich nicht lange begleitet, wie ein Trainer, sondern du dir diesen Berater speziell heraussuchst. Zumindest tust du dies im Bereich in dem du gern beraten werden möchtest. Der Beruf des Beraters ist in vielen Bereichen gesetzlich geschützt. So kann nicht jeder der Steuern macht, sich auch Steuerberater nennen. Ebenfalls verhält es sich so mit Finanzberatern oder Versicherungsberatern. Diese müssen meist Makler- oder Beraterprüfungen bei staatlich anerkannten Instituten durchlaufen um den Titel tragen zu dürfen. Aber es gibt auch freie Berater, wie Hochzeitsplaner oder Onlineberater die dir helfen etwas besser zu verstehen oder dir ein spezielles Produkt erklären. Ein Berater wird oft über ein Stundensatz, Provision oder ein Honorar entlohnt. Ein Honrarberater ist jemand der nicht von anderen Unternehmen oder Institutionen abhängig ist. Du bezahlst diesen Berater und er sucht oder arbeitet für dich die beste Individuallösung heraus. 

Was ist die Aufgabe eines Coaches

Ein Coach (im deutschsprachigen Raum) ist nicht wie ein Trainer und Berater mit Fachwissen voll. Auch wenn dies nie wirklich schadet, ist das garnicht notwendig. Denn ein Coach geht immer davon aus, dass die Lösung bereits im Coachee (so nennt man den Kunde des Choaches) steckt. Durch geschickte Fragen lockt der Coach aus seinem Coachee die Antworten heraus. Dabei weiß der Coach oft schon wo die Richtung hin geht. Ein Coach steckt mit seinem Kunde vorher einen festen Rahmen. Das ist das Spielfeld in dem sich beide bewegen. Denn da der Coach durch Fragen arbeitet, kannst du dir sicher vorstellen, dass der Bereich das ganze Leben des Coachees betreffen kann. Also gilt es vorher einen Rahmen zu definieren. Zum Beispiel geht es darum mehr aus dem Business zu machen. Oder in die Umsetzung des Projekts zu gehen. Der Coach deckt ganz klar Denkmuster auf die dem Coachee im Wege stehen. Im Coaching nennt man das Blockaden und Limitierungen. Gleiches gilt mit Glaubenssätzen dir in jedem Menschen vorhanden sind und dann dadurch Blockaden und Limitierungen entstehen. Sind diese Glaubenssätze erstmal bearbeitet geht sprichwörtlich die Post ab. Der Coach lässt also den Coachee durch geschickte Fragen und bohrendes Nachfragen das wahre Potential des Coachee entwickeln. In meiner Welt ist ein Coach also immer als Begleiter anzusehen, der dich durch längere oder gar langfristige Prozesse begleitet. 

Was ist die Aufgabe eines Mentors: 

Ein Mentor ist eine Person, die bereits Erfolgreich ist und zwar in dem Bereich in dem du ebenfalls voll durchstarten möchtest. Ein Mentor hält schützend seine Hand über dich und sagt dir ziemlich genau, was du als nächsten Schritt tun darfst um mit großer Wahrscheinlichkeit dieses spezielle Ergebnis zu erlangen. Er weiß genau, was dir an gewissen Punkten auf deinem Weg passieren kann. Er steuert deine Geschwindigkeit und zeigt dir genau wie du an dein Ziel kommst. Du musst eigentlich nur noch buchstabengetreu umsetzen und wirst erfolgreich. 

Zusammenfassung: 

Während ein Trainer dich zu einer speziellen Zeit für einen speziellen Zeitraum zu einem speziellen Thema von außen verbessert und motiviert, gibt der Berater dir Anleitung oder Hilfestellung beim lösen von spezifischen Problemen, die meist fehlendem Wissen oder Verständnis zugrunde liegen. Ein Coach hingegen schafft es durch geschickte Fragen dein volles Potential für einen gesteckten Rahmen durch intrinsische Motivation dauerhaft zu entfalten und so deine Ziele zu erreichen, ohne eine technische konkrete Hilfestellung. Anders als der Mentor, der dir genau sagt, welcher Schritt als nächstes zu tun ist und du nur noch buchstabengetreu umsetzen brauchst. 

Alle vier Positionen können kostenlos als auch gegen Entgelt genutzt werden. 

Warum kosten Berater, Coaches oder Mentoren oft ein Vermögen? 

Mit dieser Frage war ich lange im Klinsch. Denn warum sollte ich jemandem so viel Geld zahlen, um ein Ergebnis zu haben, dass noch nicht mal bewiesen wurde ob ich das überhaupt schaffe. 
Meist ist es das Geld-Thema, dass Menschen dazu verleitet sich keinen Coach oder Mentor zu holen, sondern eher auf ein Onlinekurs oder einen billigen Berater zurückzugreifen. Mir hat sehr viel der Spruch: You get what you pay for – geholfen. In meiner Welt stellt sich die Frage nicht mehr. Wenn mir ein Coach dabei hilft meine Denkmuster zu lösen, damit ich in die Umsetzung komme und dadurch X-Fach mehr Geld verdienen stellt sich für mich nicht die Frage ob ich mir das leisten kann oder nicht. Sondern viel mehr, kann ich mir das leisten, dies nicht zu bezahlen. 

Wenn du jetzt sagst, ich möchte die Arbeit eines Coaches endlich kennen lernen. Dann komm auf mein Zielsetzerseminar das jeden Monat stattfindet. Das Zielsetzerseminar ist dein Schlüssel um endlich deine Ziele klar und deutlich für dich zu entdecken und festzusetzen. 

Und wenn du teil der Zielsetzer-Community werden willst und im Austausch mit den anderen Zielsetzern sein möchtest, dann melde dich dazu hier unten mit deinem Facebook – Account an und werde zum Zielsetzer!

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on email
Share on telegram
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar